Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #21  
Alt 14.07.2013, 17:40
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist offline
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Kohlenpott
Beiträge: 4.251
Dankeschöns: 12676
Standard

Also den Preis für das hässlichste Sofa weltweit haben sie schon mal verdient.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 29.07.2013, 18:08
jb48 jb48 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2009
Beiträge: 268
Dankeschöns: 973
Standard

Ich habe mich mal aufgemacht, die Umbauarbeiten im Zeus zu besichtigen.

Der Bereich im 1. OG hat sich kaum verändert.

Im EG ist da wo vormals die Theke war, ist jetzt ein Raum mit mehreren Sofas, wo auch Fußball gezeigt wird. Die ehemaligen Ecke mit Fußballfernseher ist jetzt einfach nur mit Sofas und Pornobildschirm ausgestattet. Wenn man dann weiter durch geht (vormals die Sofas und diese Art Bett ist jetzt die Theke mit Barhockern. Der Bereich die kleine Treppe runter zu dem abtrennbaren Raum (mit Vorhang) und Pornobildschirm ist jetzt ein großer Raum mit diversen Sofas.

Der Bereich weiter links rum die Treppe runter Richtung Pornkino und Whirlpool ist noch ab Treppe quasi Baustelle. Hier soll alles bis zum Jahrsende fertig werden.

Im Außenbereich ist die alte Sauna zu einem Zimmer umfunktioniert worden.

Insgesamt wurde die Musikanlage erneuert, so dass die Räume jetzt einzeln angesteuert werden können und z. B. beim Fußball die Boxen dort ganz ausgestellt werden können. Auch sind alle Bildschirm so vernetzt, dass z. B. überall auch Fußball gezeigt werden könnte.

Frauentechnisch hat sich kaum was verändert. Wer da Topmodells erwartet, wird wohl enttäuscht werden. Super schlank und jung ist dort Mangelware.

Aufgrund einer für mich eingeschränkten Auswahl (ich wollte diesmal nicht mit Mandy -inzwischen schwarzhaarig- auf das Zimmer) habe ich mich für Yvette entschieden.

Yvette:
Anfang 20, Ungarin, ganz nette Erscheinung. Es gibt Fotos auf der Homepage, somit erspare ich mir eine optische Beschreibung. Aus dem Sofa eine kurze Unterhaltung, dann die Zimmerfrage. Ein knutschen und FO, das in der Vergangenheit eigentlich immer schon auf dem Sofa stattfand, gab es nicht. Da ich noch nie mit ihr auf dem Zimmer war, lies ich sie mal machen. Was sich als Fehler herausstellte. ZK gabe es nicht. Ab und zu ein kleiner Schmatzer mit spitzen Lippen. FO war ganz ok. Immer wieder wurde etwas, das ihr nicht gefiel, unter- bzw. abgebrochen. Beim GV wurde sehr viel Flutschi aufgelegt und auch immer wieder nachgelegt.
Aufgrund der mangelnden ZK und der total fehlenden Illusion wird es für mich keine Wiederholung mit Yvette geben.

Das Preisniveau hat sich übrigens nicht geändert. Die Anwesenheitsliste bei den Fotos auf der HP kann man getrost vergessen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04.09.2013, 10:03
Benutzerbild von DrDevil
DrDevil DrDevil ist offline
LiebhaBär
 
Registriert seit: 22.01.2011
Beiträge: 161
Dankeschöns: 1027
Daumen hoch Beim Zeus

Ich habe mir den renovierten Laden auch mal wieder angesehen. Eine gute Beschreibung ist oben schon gemacht. Das kann ich auch nicht viel besser. Insgesamt hat es mir aber gut gefallen.
Die Atmosphäre hat sich etwas verändert. Ich erinnere es etwas mehr in Richtung rot plüschig puffmäßig. Jetzt ist es heller, Licht etwas mehr in Richtung Blau und Kühl abgestimmt. Wirkt jetzt deutlich moderner ohne unterkühlt zu sein. Gut gefällt mir die technische Ausstattung. Hochwertige Flatscreens. Die Soundanlage liefert einen guten Bums. Die silbernen Sofas wirken auf den Fotos befremdlich, so schlimm ist es in real nicht. Insgesamt stimmig.

Mädels waren ca 10 da. Die angedeutete Anwesenheitsliste auf der Homepage stimmte in etwa. Wer zu einer bestimmten DL will sollte aber besser vorher anrufen. Es wird bereitwillig Auskunft gegeben. Das Angebot ist vielfältig. Ganz junge sucht man vergebens. Los geht es im Alter von Anfang 20. Reicht doch aber auch. Die Fotos kommen schon ganz gut hin. Mir fiel es allerdings nicht so leicht die Damen zuzuordnen, da meist die Gesichter fehlen. Wie gesagt, figürlich sonst alles vertreten, von schlank jung knackig bis Milf mäßig üppiger alles vertreten.
Gut gefiel mir die Stimmung. Die Damen sitzen nicht gelangweilt herum. Sie gehen gut auf Augenkontakt ein, Lächeln viel, kein Herumgespiele mit Handy. Unterhalten sich auch mal so mit Gästen oder untereinander ohne das zu übertreiben.

Schade ist die Preisstruktur. Getränke viel zu teuer. Sonst wäre ich sicher viel öfter da. Insgesamt gerade noch erträglich, da ich, wenn ich dort bin, auf der anderen Seite Sprit spare, da ich nicht so weit fahren muss.
Nach Ankommen erstmal geduscht. Alles vorbildlich sauber. Leider gibt es nur ein Handtuch um die Hüften. Ich fände ja Bademantel schöner. Dann runter und erstmal ankommen. Einen Kaffee geordert (kostet wie alles 3 Euro ) Angenehm für mich, dass rauchen erlaubt ist. Wir sind ja in NDS. Meine Favourite habe ich zunächst nicht gesichtet, also erstmal das Freigelände erkundet. Bilder gibt's auf der HP. Auch dort alles sehr gepflegt. Die Sauna ist neu und hell und freundlich, sauber wie alles. Sehr heiß mit 90°. Aufgüsse soll man leider nicht selbst machen. Schade.....
Danach etwas abkühlen. Nochmal was trinken... (3 Euro ).

Dann sah ich Diana.



Sie hat sich etwas verändert. Hat die Haare jetzt in einem mittleren rötlichen Ton und vorn einen Pony. Sonst ja eher in einem Dunkelbraun. Aber so auch nett. Es gefällt mir, wie sie meist mit einem erheblichen Lächeln durch den Raum spaziert. Blitzende Augen die einen direkt anschauen. So muss das. . Ich also zu ihr auf die Couch. Es begann eine nette Unterhaltung. Ich liebe ihren russischen Akzent. Es folgte ein prima Gebläse auf der Couch. Kurz sie dann auch vor mir auf dem Boden. Mit tollem Blickkontakt von unten. Sie hat´s echt drauf. Dann wechselten wir aber doch besser aufs Zimmer. Dort ging es sehr schön weiter. Kuscheleinheiten, etwas Nähe, ZK. Feines Gebläse. Interessant war für mich ihr leichter Zahneinsatz. Nur ganz leicht, für mich neu aber gut. Dann durfte ich sie verwöhnen. Sie schien zu genießen, Hätte ich lang so weiter machen können. Sehr lecker. Sie ging gut mit. War in der Lage anzudeuten, wie sie es gern hat. Zum Höhepunkt hat es aber wohl nicht gereicht. Dann gummiert und aufgesessen. Das war herrlich. Sie hat ein sehr liebes Gesicht. Sehr schöne Brüste. Sehr natürlich. Nix hartes aufgeblasenes. (ich könnt schon wieder losfahren wenn ich dran denke). Über die Reiterposition kamen wir dann auch nicht heraus. Schön war, dass wir noch etwas ineinander verbleiben und auskuschelten. Auch nach Trennung noch weitergekuschelt. Etwas geredet. Kein Drängeln. Perfekt. Interessant war auch das Zimmer. Sogar die Decke verspiegelt. Gibt schöne Einblicke.
Dann Trennung. Bezahlung wie üblich. Dazu die Anmerkung: es wurden mir noch Extras angeboten. Aufnahme (FmA) 40 Euro, Anal 80 extra... War mir etwas viel.... Aber bei dem Hintern sicher mal ne Überlegung vwert. Siehe Foto. Gibt es hier nicht einen Thread über schöne Popos? Da gehört sie sicher dazu.
Die Nummer haben wir dann nochmal wiederholt. War genauso gut. Ich mag sie.

Zusammenfassung: Ich habe einen netten Abend verbracht mit einer klasse Lady in bekanntem aber dennoch neuem Ambiente. Nachtest erfolgt sicher kurzfristig. Bezahlt habe ich gut 140 Euro. Nicht wenig. Aber auch nicht zuviel für einen schönen Abend. In anderem Club wird man das für 2 tolle Nummern auch los, wenn es dann auch Getränke frei gibt und ggf Büffet. Dafür aber viel an Sprit gespart.
Apropos sparen... Wer den Laden mal günstiger kennenlernen will sollte da übermorgen aufschlagen. Es gibt Party und deutlich vergünstigte Konditionen. (Getränke und Essen frei). Ab dem dritten Mal die Nummer nur noch 40 Euro. Ich denk ich bin dann wieder da. Infos auf der HP. Wär sonst auch was für die Werbeecke...
Ich muss sagen.... Beim Zeus!!!!! das war schön....
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.12.2013, 23:30
Benutzerbild von pussyfucker07
pussyfucker07 pussyfucker07 ist offline
Nordlicht mit Herz
 
Registriert seit: 06.02.2010
Ort: Da weht 'ne steife Brise
Beiträge: 377
Dankeschöns: 4775
Standard Lunte entzündet und Fickfeuerwerk abgebrannt...

An einem der letzten Wochenenden war ich geil, aber zu faul ganz nach NRW zu düsen, sorry, aber nach einer stressigen Woche ist das manchmal so, wohl dem, der um die Ecke der ganzen NRW-Clubs wohnt .

Was also tun, in Oldenburg losziehen, no way, ein FKK-Club musste es sein. Da fiel mir ein, dass ich im FKK-Zeus nach dem Brand noch gar nicht wieder gewesen war, damit war die Entscheidung gefallen. Gegen 13 Uhr erreichte ich Wallenhorst, mir wurde die Tür von einem Nackedei geöffnet, leckerer Anblick.

Das Zeus wirbt ja mit dem Slogan "wie Phönix aus der Asche" und ich muss sagen, dass der Wiederaufbau nach dem Brand zu einem Refresh des Clubs genutzt wurde, es gibt jetzt mehr Sitzplätze und alles wirkt modern. Leider wird der Wellnessbereich erst zum 20.12 fertig, daher war noch kein Planschen im Whirpool möglich, schaaade! Zu essen gibt es ja eh nichts, also nutzte ich meine Zeit zum ausgiebigen Ficken und Rauchen, denn in Niedersachsen darf noch im Club gequalmt werden.

Ich ging erst mal duschen und legte den im Zeus üblichen Hessendress an, da fehlen mir aber immer die Bademanteltaschen und ich muss meiner Umgebung mein nicht vorhandenes Sixpack zumuten. Das Lineup war erstaunlich gut, ungefickt würde ich also auf keinen Fall bleiben. Sehr gefällig ist, dass im Zeus öffentlich geknutscht, geblasen und auch gefickt wird, ist einfach sehr an- und erregend, wenn nebenan auf der Couch einem Kollega der Schwanz gelutscht wird oder auf dem Sofa gegenüber jemand abgeritten wird und die knackigen Pobäckchen eines Girls einen dabei anlachen.

In der Regel präsentieren sich die Girls nackt, also ist der Blick auf die süßen Spalten frei

Die erste Runde ging an ein schwarzes Vollweib namens Cindy, volle Lippen und ein Prachtarsch vom Feinsten. Sie spricht weder Deutsch noch Englisch, entsprechend schnell ging es zur Couchaction mangels fehlender Handlungsalternativen. Cindys ZK waren recht ordentlich, geiles Feeling halt, ihre weichen vollen Lippen auf den meinigen zu spüren. Ich griff derweil ihren strammen Body ab, Cindy löste dann mein Handtuch und schon verschwand ihr Kopf zwische meinen Beinen. Gekonnt lutschte und saugte sie mich, die FO-Prüfung besteht sie allemal. Sie tut sich nicht als besondere Virtuosin der Flötenkunst hervor, als eine solide Bläserin würde ich sie bezeichnen. Wir verschwanden dann nach oben in ein Zimmer mit Spiegeln. Dort knetete ich ihre Boobs und verwöhnte ihre rosa Spalte, ich liebe diesen Anblick. Cindy wurde schön feucht und stöhnte natürlich, es gefiel der geilen Braut. Als alles schön flutschig und Cindy schön sensibel war, da wurde es Zeit für das Gummi und den finalen Fick. Temperamentvoll drang ich in ihr rosa Loch ein und die Lady atmete erst mal tief durch, es folgte ein anregender Stoßverkehr ohne Tadel und bei der ersten Nummer des Tages spritzte ich dann auch recht schnell ab. Cindy hatte im Verlauf des Nachmittags immer mal wieder ein Lächeln für mich, good Girl.

Danach duschen, rauchen und mit der Thekenkraft plaudern, alles nett und unkompliziert bei einem Pott Filterkaffee zu 3€. Alkfreie Getränke kosten 3€, wer Alkoholisches braucht, zahlt 4€, z.B. für ein Hefeweizen.

Von meinem Sofa aus fiel mir Nina auf, eine groß gewachsene dunkelhaarige Rumänin mit kinnlangen Haaren und blitzenden frechen Augen. Sie räkelt sich gerne lasziv auf dem Sofa und macht so die Typen verrückt, auch mich. Blickkontakt erwiederte sie mit schelmischem Grinsen, also setzte ich mich kurz darauf zu ihr. Es gab auf der Couch ein paar ZK als Warmup, ein inniges Knutschmonster ist sie aber nicht. Ich lutschte an den Nippeln ihrer süßen Titten und strich mit meinen Fingerkuppen über ihre helle Haut. Auf dem Nachbarsofa kriegten zwei Typen schon Stielaugen, sie rutschten extra auf ihrem Sofa auf der Sitzfläche nach vorn, um besser sehen zu können als Nina zum Verschlingen meines schon steifen Schwanzes überging. Ninas FO gefiel mir gut, feuchte, angenehme Mundierung. So Jungs, jetzt habt ihr genug gesehen, Nina und ich wechselten in eine Hütte nach draußen, ähnlich wie im GT. Dort leckte ich Ninas kleine Pussy schön durch, mein Tun wurde mit Feuchte, sich lustvollem Winden und Zucken der Beine und Bauchdecke belohnt, Nina fuhr mir auch immer mal wieder durchs Haar. Dann war mein Schwanz wieder dran, gefühlvoll und feucht wurde ich erneut von Nina zu voller Härte geblasen. Ich genoss den Anblick von Ninas langen Beinen und strich über ihre feuchte Musch, ich bat um Gummierung und schon ging es hinein in die feuchte, heiße Grotte. Nina fühlte sich verdammt gut an, sie ließ sich mit weit gespreizten Beinen schön lange nehmen, auch tiefe Stöße genoss sie ohne Murren. Das gefiel meinem Schwanz so sehr, dass er sich doch glatt übergeben musste.

Danach wieder duschen, rauchen, 'ne kalte Coke und ab ging es erneut auf die Jagd. Ich erlegte dann ein bildhübsches Reh, Selena. Selena (www.fkk-zeus.de/girls/selena.html) wurde das Highlight meines Zeusbesuchs. Sie sieht optisch eher wie eine Türkin aus, ist aber Rumänin. Selena hat eine herrlich schlanke, aber an den richtigen Stellen weibliche, Figur. Ihre dunklen langen Haare fallen schön, ihre Augen sind ausdrucksstark. Sie ist top gepflegt und legt Wert auf Hygiene, entsprechend duftete sie himmlisch. Vor allem hat sie aber spürbar Stil, hervorragende Umgangsformen und Benehmen. Sie ist nett und schaut einem viel in die Augen. Wir verstanden uns auf Anhieb, dies sollte auch so bleiben, denn Selenas weiche, innige Zungenküsse zauberten mir ein Kribbeln in Bauch und Schwanz. Humor und Schlagfertigkeit hat diese Traumfrau auch noch, denn als ich sie darum bat meinem Schwanz noch kurz auf der Couch "Hallo" zu sagen, da beugte sie sich hinab und sagte grinsend "Hallo". Kurz darauf umschlossen ihre süßen Lippen ihn dann aber doch.

Im Spiegelzimmer ging es dann richtig innig zur Sache. Küsse, Berührungen. Selena ist einfach süß, so sagte sie grinsend, als ich sie bat sich entspannt hinzulegen, weil ich mich jetzt um sie kümmern wollte, "Wir Frauen mögen es, wenn sich ein Mann um uns kümmert." Dabei schaute sie so unschuldig, als wenn sie kein Wässerchen trüben könne. Entsprechend verwöhnte ich sie mit ganz viel Gefühl, sie ließ sich komplett fallen und genoss, was ich mit Mund und Zunge so bei ihr anstellte. Mit Selena war alles so innig, mit jeder Menge Gefühl. Anschließend hat sie mich wieder geblasen und ich genoss den Anblick in den Spiegeln. Irgendwann musste dann aber das Gummi her und es folgte eine leidenschaftliche Vögelei in Missio und Reiterstellung. Es ging von zärtlich bis hart. Beim Reiten fing Nina schön gefühlvoll an, mit Beckenkreisen und allem Drum und Dran, beim Finale spießte sie sich klatschend auf meinem Speer auf, rammte ihn bis zum Anschlag in sich und schaute mir permanent in die Augen dabei. Mein Höhepunkt war so was von geil, es schüttelte mich und Ninas und meine Lippen verschmolzen zu einem innigen Kuss. Danke an den Schöpfer, dass es solche Frauen gibt, da stimmte alles.

An dem Abend konnte dies nichts mehr toppen, ich schaffte es auch aufzuhören, nachdem es am schönsten war.

Ich duschte, zog mich an und flanierte durch das kleine Örtchen Wallenhorst. In einem amerikanischen Diner mit angeschlossenen Gästezimmern stärkte ich mich mit einem exzellenten Burger und übernachtete auch dort, müde und seelig sank ich in die Kissen.

Am nächsten Morgen stärkte ich mich mit einem leckeren Brunch bei einem nahe gelegenen Café im Ort. Anschließend wollte ich eigentlich die Heimfahrt antreten...

Doch was sollte ich Sonntag so früh zu Hause? Außerdem hatte ich noch ein, zwei Girls vom Vortag vor meinem geistigen Auge, die mir für einen Fick reizvoll erschienen.

Also ging ich noch was im Ort spazieren, kaufte mir Zigarillos an einer Tanke und schlenderte dann erneut Richtung Zeus. Gegen 11.30 Uhr wurde mir wieder von einer nackten Eva die Pforte geöffnet. Es war noch früh, erst wenige Girls am Start, so konnte ich mich ausgiebig der Körperpflege widmen und sanft in den Clubtag gleiten. Mehrere Girls lächelten mich verschmitzt an, da sie mich vom Vortag schon kannten.

Bei Kaffee und Zigarillo genoss ich den schönen Ausblick auf angenehme Hügel.

Da dieser Bericht eh schon Überlänge hat, werde ich meine drei erotischen Begegnungen des Tages versuchen kurz zu fassen. Amüsiert hat mich noch ein Geschlechtsgenosse, den ich unter der Dusche traf. Dort kam das Gespräch irgendwie auf Alice Schwarzer und wir fragten uns, ob wir bereit wären die Alte für eine Million zu vögeln. Jener lustige Geselle saß später ein Sofa weiter, lachte und sagte immer wieder halblaut "spitz" vor sich hin.

Doch nun zu meinen Buchungen: Um die Mittagszeit bandelte ich mit der hübschen Evelyn an (www.fkk-zeus.de/girls/evelyn.html). Ihr geiles 34er Fahrgestell und ihr hübsches Gesicht kickten mich. Nach kurzem Couchtalk folgten erste zaghafte Küsse, dann kniete sie sich vor mich und verpasste mir ein gutes Begrüßungs-FO. Sie bläst solide, ist aber keine Zauberin mit Mund und Zunge. Auf dem Zimmer genoss ich ihre gepflegte Pussy und der Genuss schien nicht einseitig zu sein, diesen Schluss legten ihre Feuchtigkeit und ihr dezentes Stöhnen nahe. Nach weiterer oraler Verkostung meines ausgefahrenen Rohrs wurde es Zeit fürs Gummi and the fuck began. Evelyns Pussy ist eng und die Reibung stimmt, es flutschte alles so wie es sollte, Evelyn machte ordentlich mit, keine nervige Hand am Gummi oder gar Abwehrhaltung, also stand einem ordentlichen Abspritzen nichts mehr im Weg.

Die zweite Nummer ging an die Rumänin Bianca (www.fkk-zeus.de/girls/bianca.html) , sie ist schlank und hat einen irren Knackpopo, dazu lange blonde Haare und in der Bikinizone ist ihre Haut heller, dadurch kommt der süße Po noch besser zur Geltung. Bianca trägt auch eine sexy Sekretärinnenbrille, ihr Schmollmund und ihr Schlafzimmerblick schreien "fuck me!"

Kurze ZK und Anblasen gehören auch bei ihr zum Couchprogramm, richtig zur Sache kam sie dann im Spiegelzimmer, mit gespreizten Beinen ging sie vor mir in die Hocke, dann legte sie mit einem pornoliken Gebläse los und mein Schwanz reckte sich ihr hart entgegen, zum Lecken legte sie sich mit dem Hintern an die Bettkante, ich kniete vor dem Bett und bohrte meine Zunge gierig in sie hinein, stöhnend kam sie dann hoch und fragte "Bist du für mich bereit?" Und tatsächlich stand mein Schwanz wie eine 1 und er musste nicht erneut geblasen werden, also gleich das Gummi drüber und hinein mit ihm.

Halleluja ist die Sekretärinnenmaus eng, vollste Reibung ist bei jedem Stoß garantiert, dazu ihr herrlich verzerrtes Gesicht, wenn ich bis zum Anschlag in sie einfuhr, da konnte das weiße Gold wieder strömen

Nach der Nummer brauchte ich Zeit zum Kraft tanken, also gönnte ich mir eine kalte Coke und setzte mich auch mal ins Saunahäuschen im Garten. Ich hätte jetzt Schluss machen sollen, konnte ja eigentlich nur noch heiße Luft kommen, aber ich konnte den Hals einfach nicht voll kriegen. So erlag ich den optischen Reizen der very skinny Bulgarin Natalie (www.fkk-zeus.de/girls/natalie.html). Zu verführerisch präsentierte sie ihren gebräunten Hardbody auf dem Nebensofa, magisch angezogen nahm ich neben ihr Platz. Wir hatten uns immer mal wieder angelächelt und gegenseitig geneckt, auch schon am Vortag. Noch schien alles ok, ihre Optik fixte mich an, doch bei den ersten vorsichtigen ZK trübte sich das Bild schon etwas, die Küsse waren schnell, hart und wenig gefühlvoll. Zum Anblasen ging sie dann vor dem Sofa in die Hocke, ich mag diesen Anblick, daher stand mein bester Freund, obwohl Natalies Blasintervalle zu kurz waren, sie setzte zu oft ab und wichste mir auch zu viel. Ich folgte ihr dennoch aufs Zimmer, war eh schon zu viel gelaufen, dort sollte ich mich gleich hinlegen, ich wollte aber Natalie verwöhnen, dazu fehlte ihr aber die Lust und Hingabe, nach kurzer Leckerei zog sie sich zurück, ich merkte wie ihr Reiz auf mich sich verflüchtigte, erneutes FO war wenig gefühlvoll, also Gummi druff und ficken, erst ritt sie mich, dann bumste ich sie in Missi und Doggie, aber sie positionierte sich so, dass es nicht wirklich Spaß machte, dazu kam übertriebenes Gestöhne, von Sekunde zu Sekunde war ich weniger geil auf sie. Ich konnte auch nicht kommen, daran änderte ihre monotone Wichseinlage am Ende auch nichts. Ohne Abschuss endete unsere Begegnung. Selten habe ich es erlebt, dass sich der Reiz einer Frau im Verlauf eines Zimmers so in Luft auflöste

Fazit: In zwei Tagen vergnügte ich mich mit sechs Frauen, ZK (unterschiedlicher Güte) und öffentliches Anblasen waren selbstverständlich. Mein persönliches Highlight an Nähe und Leidenschaft war Selena, meine größte Enttäuschung bescherte mir Natalie. Alle Begegnungen waren halbstündige Zimmer, ohne Extras, abgerechnet wurde stets korrekt, es gab keine Diskussionen über die auf dem Zimmer verbrachte Zeit.
Zu Cindy und Nina gibt es leider keine Fotos auf der Homepage.

Unterm Strich bleibt ein verfickt schönes Wochenende.
__________________
Kein Schwanz ist so hart wie das Leben, aber wer hat gesagt, dass das Leben hart sein muss...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.01.2014, 14:52
Benutzerbild von pussyfucker07
pussyfucker07 pussyfucker07 ist offline
Nordlicht mit Herz
 
Registriert seit: 06.02.2010
Ort: Da weht 'ne steife Brise
Beiträge: 377
Dankeschöns: 4775
Beitrag Was blubbert denn da? Der neue Wellnessbereich im Zeus

Aufgrund anfallsartiger Schreibfaulheit schreibe ich hier erst jetzt noch ein paar Erlebnisse aus dem Zeus aus dem Dezember letzten Jahres nieder. Spät gemachte Hausaufgaben sind besser als gar nicht gemacht- gell?

Kurz vor Weihnachten wurde im Zeus der hintere, durch den Brand geschädigte Bereich in neuem Glanz wiedereröffnet. Nach längerer Bauzeit ist dort ein neuer Wellnessbereich entstanden, neue Zimmer und ein neues Pornokino ( aufgrund der Größe eher Pornozimmer). Ich finde den Bereich sehr gelungen, viel heller und moderner als vorher ( siehe auch: www.fkk-zeus.de/club/clubfotos.html). So planschte ich im neuen Whirlpool, der in einem extra durch eine Glastür abgetrennten Bereich steht. Es lief schöne Entspannungsmusik, die neuen Zimmer sind atmosphärisch gelungen, lediglich die beiden großen kompakten, bettartigen Liegeflächen sind nicht so mein Fall. Hier hätte man besser einzelne bequeme Liegen aufgestellt, auf denen man entspannen könnte.

Nun war ich aber nicht nur zum Relaxen gekommen, das Jahr 2013 wollte schließlich ficktechnisch angemessen beendet werden. Dabei war mir als erste Gespielin Chanel (www.fkk-zeus.de/girls/chanel.html) behilflich. Chanel ist eine dunkelhäutige Brasilianerin von 23 Lenzen. Sie hat eine frech-temperamentvolle Art an sich und einen mördergeilen Hintern Schon auf der Couch geht sie voll mit, intensive ZK, gegenseitiges heftiges Gefummel, mein Mast drängte sich gegen ihre Schenkel. Dann verschwand sie mit ihrem Kopf zwischen meinen Beinen und verschlang meinen Schwanz, schön versaut, auch die Eier leckte sie. Die Verschnaufpause, als sie den Schlüssel holen ging, konnte ich gut gebrauchen, scheiße war ich geil. Auf dem Zimmer ging es genauso leidenschaftlich weiter. Wir leckten, küssten, saugten uns zur Extase. Dann endlich das Gummi drüber und hinein in die rosa Spalte, Bunga Bunga bis zum kleinen Tod... Gooooiil!

Zweite Gespielin wurde die zarte Mandy mit einem doppelt gepiercten Tittchen.Mandy ist leider nicht auf der Homepage geführt. Bei meinem Besuch war sie seit längerer Zeit mal wieder im Zeus. Mandy ist kein Teenymädchen mehr, sondern eine zarte, sexy Frau, die genau weiß, was Männer brauchen. Bei meinem Besuch hatte sie längere dunkle Haare. Auch bei ihr war das Couchprogramm schon vielversprechend. Sie ging nicht so wild wie Chanel ran, mehr zärtlich, aber sehr erregend: Streicheleinheiten, zärtliche ZK und ein gefühlvolles, feuchtes FO. Willig folgte ich Mandy aufs Zimmer, dort fiel ich küssend über ihren Hardbody her, züngelte ihre gepiercte Titte hart und leckte ihre wohlriechende Spalte in Stimmung. Mandy kann einen Mann verwöhnen, geschickt positioniert sie sich beim erneuten Blasen so, dass ich sie in ihrer ganzen Schönheit dabei betrachten kann und nur noch geiler werde. Nachdem Mandy meinen Schwanz eingepackt hat, versinke ich in ihrer engen Pussy, immer wieder schön, dieses Feeling in eine enge Spalte langsam einzudringen die Vögelei bleibt am Ende nicht ohne Folgen, heftig jubelnd spritze ich ab, Mandy und ich grinsen uns zufrieden an.

Von der Vögelei erholte ich mich noch mal im Blubberwasser, dabei achtete ich tunlichst darauf, dass die Massagedüsen auch wirklich nur meinen Rücken stimulierten , noch mal geil werden lag nicht drin, schließlich mussten noch die letzten Weihnachtsgeschenke gekauft werden und mein Fickbudget hatte ich ohnehin im Jahr 2013 heftig strapaziert.
__________________
Kein Schwanz ist so hart wie das Leben, aber wer hat gesagt, dass das Leben hart sein muss...
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 10.04.2014, 12:43
Benutzerbild von pussyfucker07
pussyfucker07 pussyfucker07 ist offline
Nordlicht mit Herz
 
Registriert seit: 06.02.2010
Ort: Da weht 'ne steife Brise
Beiträge: 377
Dankeschöns: 4775
Daumen hoch Ich bin so geil....auf russische Frauen

Neulich zog es mich mal wieder ins Zeus nach Wallenhorst, für mich hat der Club einen besonderen Reiz, aktuell ist es für mich der am schnellsten erreichbare Saunaclub mit hervorragender ZK-Qualität und geiler Couchaction

Da es nichts Nennenswertes zu essen gibt und alle Getränke extra kosten, konzentriere ich mich automatisch komplett auf die Fickerei, da kein Eintritt fällig wird, muss ich auch keinen Gegenwert verfuttern und vertrinken

Ich gönnte mir nach Begrüßung und Frischmachen zunächst etwas Wellness im gelungenen neuen Wellnessbereich. Leider roch das Whirlpoolwasser etwas fischig, da stieg ich lieber nicht rein, komisch, das war bei meinem letzten Besuch nicht so, sollten die unbedingt in den Griff kriegen. Ich muss meine Meinung zu den großen Liegeflächen an dieser Stelle revidieren. Nachdem der Bereich mit Teppichen und Sichtschutz dekoriert wurde, siehe Bild 41 ( http://www.fkk-zeus.de/club/clubfotos.html), kann man dort herrlich relaxen, außerdem wurden auch noch viele flauschige Kissen ausgelegt... Ahh, herrlich bequem nach einer anstrengenden Nummer dort zu liegen.

Gesexelt habe ich dann erst mit Selena und später mit der Russin Elena, so langsam habe ich mich fast komplett durchs Zeus gebumst Zu Selena gibt es nicht viel Neues zu schreiben, ich hatte schon mehrere Zimmer mit ihr, die habe ich weiter oben in einem früheren Bericht beschrieben. Hier nur so viel, sie ist sehr zärtlich und hingebungsvoll, genießt es sehr gekonnt geleckt zu werden, was man ihr an Zärtlichkeit und Leidenschaft schenkt, gibt sie einem auch zurück. Sie bläst variantenreich und ausdauernd, in der Reiterstellung spendet sie mir und sich dolle Geilheitsmomente. Winziger Punktabzug dafür, dass sie dieses Mal kein Anblasen auf der Couch zelebrierte, wollte unbedingt gleich aufs Zimmer. Das lasse ich ihr kein zweites Mal durchgehen.

Die zweite Nummer ging dann an eine russische Lady mit verruchtem Schlafzimmerblick ( http://www.fkk-zeus.de/girls/elena.html). Ich saß genüsslich rauchend auf einem Sofa in ihrer Nähe und verschlang sie zunehmend mit meinen Augen Elena bemerkte natürlich mein Interesse, schaute mich aber ungerührt und stolz mit ihrem Schlafzimmerblick an, geiles Luder, ich wurde noch geiler auf sie, schließlich wuchtete ich mich aus meinem Sofa und schlenderte zu ihr, brav stellte ich mich vor und fragte, ob ich mich setzen dürfe. Ich durfte und schon wenig später hockte Elena auf meinem Schoß und wir tauschten heiße, innige Zungenküsse, dabei strich ich über ihre sexy gemusterten Halterlosen. Elena ließ es sich auch nicht nehmen, mir einen 1a Couchblowjob zu verpassen, feucht und züngelnd, das ging bis in den kleinen Zeh... Hui, das Schlüsselholen verschaffte mir eine willkommene Pause, ich war schon so was von heiß gelaufen.

Auf dem Zimmer ging es nicht minder geil und aufreizend weiter, Küsse, Muschilecken, Berührungen, Knospen hart lecken, steigende Lust, mein Schwanz sabberte schon, als Elena dann auf mich stieg und mir eine geile Schlittenfahrt verpasste, da konnte ich mich nur noch durch ganz bewusstes Atmen und einen Dauerkniff in die Arschbacke beherrschen. Die folgende Gummierung gab mir noch mal kurz Gelegenheit zum Cooldown. Das Gummi saß mit einem beherzten Griff und ab ging es mit dem vor Freude pulsierenden Schwanz in Elenas russische Highendmuschi. Ich groovte mich erst mal mit langsamen Slowmo-Stößen ein, als ich meine Erregung besser unter Kontrolle hatte, da fickte ich Elena mit weit gespreizten Beinen wie befreit schön durch, zum Finale ging es ab in die Doggy, hier ließ ich meiner Geilheit nun freien Lauf, ich brauchte mich nicht mehr beherrschen, ich fühlte den Abgang kommen, noch ein tiefer Stoß und dann jagte das weiße Gold wie heiße Lava durch meinen Schwanz ins Gummi. Halleluja, ich vergöttere russische Topfrauen forever.
__________________
Kein Schwanz ist so hart wie das Leben, aber wer hat gesagt, dass das Leben hart sein muss...

Geändert von pussyfucker07 (10.04.2014 um 12:50 Uhr) Grund: Bilderlink eingefügt
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 27.04.2014, 09:09
Benutzerbild von pussyfucker07
pussyfucker07 pussyfucker07 ist offline
Nordlicht mit Herz
 
Registriert seit: 06.02.2010
Ort: Da weht 'ne steife Brise
Beiträge: 377
Dankeschöns: 4775
Beitrag Boxenstop in Mandy...

Hallo Freunde der Nacht, ich will euch doch endlich von meiner kleinen vorösterlichen Clubtour berichten, die ich im Zeus in Wallenhorst startete.
An einem Freitagnachmittag schlug ich im Zeus auf, schnell die Clubroutinen gestartet, also Spind beziehen, entkleiden, Frischmachen, Hessendress anlegen and go...

Viele der mir bekannten und bereits gefickten Mädels waren vor Ort, da liegt auch gleichzeitig ein kleines Problem für mich im Zeus, die für mich begehrenswerten Damen habe ich nahezu alle gepoppt, es beginnt sich also zu wiederholen...und nur Wiederholungsbuchungen halten mich auf Dauer nicht auf dem gewünschten Geilheitslevel, sorry Girls

Elena, die heiße Russin mit dem Fickmich Schlafzimmerblick war leider an dem Tag nicht vor Ort, die hoffnungsvollen Blicke von Selena und Chanel musste ich enttäuschen, Bianca hätte Chancen auf 'ne Wiederholung gehabt, sie schenkte mir aber keine Blicke. Evelyn, Julia und Anna-Maria glänzten auch durch Abwesenheit. Überhaupt war die Stimmung für einen Freitag recht gelangweilt, es waren auch nur wenig Gäste da.

Nun gut, hab dann erst mal einen Kaffee getrunken und mich anschließend in den Wellnessbereich verzogen, dort fand ich dieses Mal das Wasser im Whirlpool klar und neutral riechend vor, daher nix wie rein.
Im Blubberwasser machte ich mir dann so meine Gedanken, was die Fickerei betraf, Stimmung und Lineup waren ja irgendwie nicht so doll, ewig würde mein Aufenthalt hier heute nicht dauern, am Ende meiner Überlegungen beschloss ich einen warm up Fick im Zeus zu machen und anschließend noch weiter nach NRW zu düsen, in einen größeren Club.

Gedacht, getan...das Warmup-Girl wurde Mandy, mit ihr hatte ich letztes Jahr schon mal das Bett geteilt. Mittlerweile ist sie erblondet und auch wohl wieder regelmäßiger im Zeus anzutreffen, es gibt auch Bilder zu ihr ( http://www.fkk-zeus.de/girls/mandy.html ), ihr fester knackiger Body geilt mich unheimlich auf. Auf dem Sofa tastete ich Mandy schön durch, unsere Lippen und Zungen fanden auch schnell zueinander, es wurde standesgemäß schön feucht angeblasen. Immer wieder geil, wenn so ein heißes Girl deinen Schwanz verschlingt, während andere nackte Girls vorbei stöckeln und ihre Blicke dir sagen, dass sie sich die Kohle auch gerne verdient hätten

Als der Mast schön stand und auch einem Orkan hätte trotzen können, verkrümelten Mandy und ich uns aufs Zimmer, dort genoss ich ihren Body, leckte ihre Spalte aus und freute mich schon aufs Eindringen... Vorher gab es natürlich Nachschlag beim Blaskonzert, dann Gummi druff und Mandy sattelte auf, der Ritt war geil, es ging mir aber zu schnell, dabei hatte ich Mandy noch gesagt, dass sie mich mit gefühlvollen kreisenden Bewegungen erst mal anreiten sollte, aber nee, sie galoppierte los, da ich beim Sex keinen Bock auf Stress habe, passte ich mich an, ich griff mir beherzt ihre Arschbäckchen und hämmerte von unten mit, klaro, dass das bei der ersten Nummer nicht sehr lange dauern würde, der Lümmel kotzte ins Gummi und ich grunzte zufrieden. Mandy bot insgesamt eine solide Leistung, beim Fick war sie mir zu abspritzorientiert 80€ Warmupgebühr entrichtet und nach dem Zimmer immer noch mal ein Lächeln von Mandy bekommen.

Ab unter die Dusche und anschließend zur Massage in eine der Holzhütten im Garten des Zeus, schön entspannt verließ ich dann am frühen Abend das Zeus und reiste weiter ins Magnum in Düsseldorf zur Zuchtbullenparade...
__________________
Kein Schwanz ist so hart wie das Leben, aber wer hat gesagt, dass das Leben hart sein muss...
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 04.09.2014, 12:05
Benutzerbild von pussyfucker07
pussyfucker07 pussyfucker07 ist offline
Nordlicht mit Herz
 
Registriert seit: 06.02.2010
Ort: Da weht 'ne steife Brise
Beiträge: 377
Dankeschöns: 4775
Daumen hoch Zwischen zärtlich-verspielt und direkt-versaut

Hier noch mal eine Schilderung meines letzten Zeus-Besuchs. Der ist schon was her, aber bleibt aktuell, da die Damenfluktuation im Zeus derzeit gegen Null tendiert, sehr konstantes Lineup.

Ich wurde von einem lecker Nackedei ins Haus gelassen und bezog zügig meinen Spind, da im Zeus Hessendress angesagt ist, habe ich immer etwas Probleme meine sieben Sachen (Kippen, Feuerzeug, Pfefferminz usw) zu verstauen.
Schnell noch meinen Body fickfrisch gemacht und ab nach unten ins Getümmel.
Ich sichtete schnell Topladies wie Selena, Chanel. Doch es dürstete mich als erste Nummer nach einem noch nicht von mir gevögeltem Girl.
Mit Zigarettchen machte ich es mir auf einer Couch bequem und meine Blicke gingen auf Wanderschaft...lange wanderten sie nicht, denn auf einer Couch ganz in der Nähe lag ein sehr süßes, zartes Reh. Die Jugend, Anmut und der zarte Körper weckten mein Interesse. Die Süße wirkte etwas gelangweilt, mal rauchte sie, dann schaute sie aufs Handy, auf ein Lächeln von mir lächelte sie kurz zurück, mehr aber auch nicht. Ich war interessiert, aber noch unschlüssig, die Frage war mal wieder, was wäre diese wunderschöne Frau bereit mir an Service zu geben? Würde sie Nähe zulassen oder verbarg sich hinter der süßen Fassade nur ein Optikfick? Wobei ich an der Stelle mal konstatieren muss, ein guter Optikfick ist letzlich doch besser als kein Fick oder ein Fick mit einer Frau, deren Schönheit eher suboptimal ausgeprägt ist

Also gut, ich beobachtete sie noch was weiter und ging dann zu ihr und fragte, ob ich auf ihrer Couch willkommen sei? Oh ja, welch Überraschung, ich durfte bei ihr bleiben. Bei dem zarten Reh handelt es sich um Lorena (www.fkk-zeus.de/girls/lorena.html). Die junge Lorena ist Rumänin, aber keine von der plumpen Schatzi Zimmär Fraktion, sondern eine liebe und zärtliche junge Frau.
Wir kamen uns schnell näher, zarte Küsseund Berührungen folgten, schöööön von so einem süßen Geschöpf liebkost zu werden. Lorenas Couch-FO fühlte sich herrlich langsam und gefühlvoll an, auch nach dem Wechsel aufs Zimmer war unsere Zeit herrlich entspannt und sehr zärtlich. Lorena ist kein bisschen hektisch, bei ihr gibt es kein ruppiges Wichsen oder schnelles sich auf den Schwanz stürzen. So zart wie ihr Körper ist auch ihr Wesen und so zart agiert sie auch beim Blasen und beim Sex, einfach toll
Ich verwöhnte Lorena mit meinen Händen, meinen Lippen und meiner Zunge süß stöhnte meine kleine Prinzessin dabei, ihre kleine Pussy reagierte mit viel Feuchtigkeit, dann genoss ich wieder , wobei ich verdammt aufpassen musste, nicht schon abzufeuern. Rechtzeitig ab ins Gummimäntelchen und dann folgte eine sehr befriedigende Verschmelzung. Sanft rollten meine Orgasmuswellen heran, wurden höher und bitte noch nicht, doooch, ich flutete hemmungslos das Gummi. Meine halbe Stunde mit einer sehr einfühlsamen jungen Schönheit war vorüber, danke Lorena.

Nach diesem Erlebnis musste ich mich erst mal erholen, Käffchen und Kippen. Relaxen im Whirlpool, Massage, etwas in der Sonne sitzen.

Drinnen machte mir dann später die heißblütige Chanel (www.fkk-zeus.de/girls/chanel.html) schöne Augen. Ich hatte schon geile Erlebnisse mit ihr. Sie warf mir immer wieder auffordernde Blicke zu, giggelte vor sich hin, als würde sie denken " dich kriege ich sowieso". Nach einem Gast zog sie sich demonstrativ in meinem Blickfeld ihre weißen Halterlosen an und wackelte ordentlich mit ihrem Killerarsch, strich sich mit den Händen über die Strümpfe, befestigte lasziv ihre Strumpfhalter. Ich spielte das Spiel mit, lächelte sie an, schaute dann aber wieder weg zum Flatscreen mit Fußball. Das ging 'ne ganze Weile so. Irgendwann hatte sie mich soweit, ich ging auf sie zu, mit gespreizten Beinen und triumphierendem Zahnpastalächeln strahlte sie mich an.
Sie zog mich auf eine Couch und fiel über mich her, wilde saftige ZK, Münder, die sich gierig aufeinander pressen. Gegenseitig griffen wir uns ab, Chanel hielt mir ihre Glocken vors Gesicht, begierig saugte ich ihre Nippel ein und knetete ihre Boobs, dabei gruben sich meine Pranken in die Arschbacken ihres Prachthinterteils. Zwischen uns, das war reine Geilheit, Leidenschaft pur. Chanel schnappte sich meinen Schwanz gierig-wild verschlang sie ihn. Endlich flotter Wechsel aufs Zimmer, eines mit Sessel, in dem bat ich Chanel Platz zu nehmen, ich fiel auf die Knie, sorry jetzt kommt kein Heiratsantrag, schleckte mich vor in ihr fleischiges Lustzentrum, Chanel stöhnte laut, feuerte mich an. Wie von Sinnen leckte ich sie durch, sie war klatschnass, ihr Mösensaft besudelte meinen Bart, dann saß ich im Sessel, Chanel kniete vor mir und inhalierte meinen Schwanz pornolike bis zur Wurzel. Irgendwann aber Gummi drauf, ab aufs Bett, zwischen weit gespreizten Beinen erwartet mich ihre nass-glänzende Pussy und dann haben wir nur noch hemmungslos gefickt bis die Soße bei mir ans Tageslicht wollte. Geilomat, Chanel du Prachtweib

Fazit: Geiler Besuch im Zeus, vereinte die Welt der zarten Gefühle (Lorena) mit purer Geilheit (Chanel)
__________________
Kein Schwanz ist so hart wie das Leben, aber wer hat gesagt, dass das Leben hart sein muss...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tamara (Freude39, Mausi + Team, Zeus) Gaucho Damenwanderung 3 03.03.2013 11:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:11 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de